Auszüge aus der über 50-jährigen Vereinsgeschichte

Im Grenzgangsjahr 1970 wurde der heutige Spielmannszug Biedenkopf neu gegründet.

1964 hatte sich der letzte in Biedenkopf bestehende Zug aufgelöst. 1969 nahmen dann zahlreiche, bei der Auflösung des Vereins 1964 noch junge Musiker, den Übungsbetrieb wieder auf, weil man anlässlich des Grenzgangsfest der Meinung war, Biedenkopf brauche wieder einen eigenen Spielmannszug. Gesagt, getan, gelang es vielen Mitgliedern mit Elan und Idealismus, aber zunächst ohne finanzielle Unterstützung, ein Vereinsleben auf die Beine zu stellen.

Satzung und Uniform

szTrommler 0011972 erstellte man eine Satzung und legte sich eine einheitliche Uniform zu. Noch heute erkennt man die Biedenkopfer Spielleute an den schwarzen Hosen, roten Jacken und einheitlichen Krawatten. Die Uniform hat sich nur unwesetlich verändert. 
Bereits 1972 konnten die Spielleute Hugo Löhr aus Haiger als Übungsleiter verpflichten, der die musikalische Entwicklung entscheident beeinflusste. 1975 übernahm Friedhelm Stahl aus Haiger-Sechshelden die Stabführung von Bernd Haus, der zuvor Joseph Fritschi beerbt hatte. Friedhelm Stahl hielt den Biedenkopfern bis 1986 als Stabführer die Treue.

1976 legte der Verein den Grundstock für einen Jugendspielmannszug, der innerhalb von einem Jahr einen Mitgliederzuwachs von 18 auf 43 aktive Mitglieder verzeichnen konnte. Der Jugendzug nahm sehr erfolgreich an zahlreichen Musiker-Wettstreien teil. 

Schon beim ersten Auftritt erreichte man 1978 einen guten dritten Platz, der bei den Hessischen Meisterschaften in Grünberg im gleichen Jahr bestätigt wurde. Mit diesem Ergebniss qualifizierte sich der Spielernachwuchs für die Deutschen Jugendmeisterschaften.
Auch der Seniorenzug nahm zu dieser Zeit erfolgreich an Hessischen Meisterschaften und dem Deutschlandpokal teil. 1980 nahm man an den Deutschen Meisterschafen teil. Besonders Friedhelm Schmidt verdankten die Spielleute damals ihren musikalischen Erfolg.
Er übernahm einen großen Teil der Ausbildung und bearbeitete zahlreiche Musikstücke für den Verein. Den 10. Geburtstag feierten die Musiker mit einem Wettstreit in Biedenkopf.  

1981 erhielten die Spielleute auch eine vereinseigene Standarte. In einer Feierstunde übernahm die Freiwillige Feuerwehr die Patenschaft. Seit dieser Zeit gehören dem Spielmannszug auch drei Standartenträger an.

Meistertitel

Die Erfolge des Jugendspielmannszug konnten mit dem Hessischen Vizemeistertitel 1982 noch gesteigert werden. Seit diesem Jahr besteht auch eine Freundschaft mit dem Spielmannszug Milheeze aus den Niederlanden. 

Weil viele aktive Spielleute 1982 aus beruflichen und privaten Gründen ihre Instrumente an den Nagel hängen mussten, blieb dem Verein nichts anderes übrig als den Jugendzug in den Seniorenzug zu integrieren. So gibt es in Biedenkopf seit 1982 wieder nur einen Spielmannszug. Im gleichen Jahr übernahm Reinhold Lutz die Ausbildungsleitung von Friedrich Wilhelm Schmidt.
Helmut Lehnert löste Karl Otto Pfeil im Amt des 1.Vorsitzenden ab.
Die Ausbildungsleitung wechselte 1986 zu Roswita Walentin und 2000 in die Hände von Katrin Weide. Die Stabführung hat seit 1988 Andreas Redante. Von 1991 bis zu seinem frühen Tod 2018 führte Fritz Weigl den Verein als 1. Vorsitzender . Seit 2018 ist Petra Harnack die 1. Vorsitzende des Vereins. 

1989 wurde das musikalisch erfolgreichste Jahr für die Biedenkopfer. In der "Spielmannszug A-Klasse" musizierte ma sich in die Herzen der Kampfrichter und fuhr als Hessenmeister ins Hinterland zurück. Bei den Teilnahmen an Wettstreiten und Meisterschaften kann der Spielmannszug seinen Leistungsstand immer wieder überprüfen. 

Stetige Nachwuchspflege

Im Kulturleben der Stadt hat der Spielmannszug Biedenkopf sich einen festen Platz erschaffen.

Viele Aktivitäten, wie Ausflüge, Wanderungen und Feierlichkeiten geben dem Vereinsleben die Würze. Besonders erlebnisreich waren auch die beiden Konzertreisen der Spielleite. 1997 fuhr man zur Feier der Königlichen Feuerschützengesellschaft Eichstätt, war Gast in den Schwesterstädten Biedenkops, zu denen seit 1999 auch das ungarische Keeskéd gehört. Im Jubiläumsjahr des 40-jährigen Bestehens, im Jahr 2000, zählte der Verein 38 aktive und 192 passive Mitglieder.

Beruflich bedingte Zeiteinschränkungen und Abgänge führen zu immer häufigerem Wechsel der aktiven Spielleute. Daher gilt ein Großteil der Anstrengungen der Nachwuchsförderung und Jugendarbeit. Jedes Jahr werden neue Kinder ab 7 Jahren und Jugendliche aufgenommen um das Spiel auf Flöte, Trommel oder Lyra zu erlernen. Die Übungsstunden finden Donnerstags von 18-21 Uhr in der Grundschule Biedenkopf statt.

Historischer Überblick

1970
1970

1970 war der erste öffentliche Auftritt des Spielmannszug 1970 Biedenkopf e.V., als gemischter Zug mit Fanfaren, Querflöten, Trommeln, Pauke und Becken, anlässlich des Grenzgangsfestes unserer Heimatstadt

1972
1972

1972 gab sich der Verein eine Satzung und kleidete sich mit einer neuen Uniform ein.Musikalisch wurde der Verein auf einen reinen Spielmannszug mit Querflöten, Trommeln, Lyra, Pauke und Becken umorganisiert.Auf zahlreichen Wettstreiten in nah und fern stellte der Verein seine musikalischen Leistungen auf den Prüfstand.

1977
1977

1977 wurde der aktive Zug mit einem Jugendspielmannszug verstärkt, der ebenfalls bei Wettstreiten beachtliche Erfolge erzielte (1982 hessischer Vizemeister). Leider musste 1982 der Jugendspielmannszug aus Personalgründen in den Seniorenzug integriert werden.

1980
1980

1980 war für den SZ Biedenkopf ein ganz besonderes Jahr. Mit einem Musikwettstreit wurde das 10-jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

pdf 24Download Festschrift

1981
1981

1981 wurde eine Standarte angeschafft, die seit dieser Zeit alle Auftritte begleitet.

1985
1985

1985 wurde unser 15-jähriges Bestehen mit einem Musikwettstreit begangen. 

pdf 24Download Festprogramm

1989
1989

1989 am 21. Mai wurde der Spielmannszug 1970 Biedenkopf e.V.Hessenmeister.Der Wettstreit wurde im hessischen Rommerz ausgerichtet.

1990
1990

1990, ein Jahr vor dem traditionellen Grenzgangsfest, wurde dass 20-jährige Bestehen, verbunden mit einemMusikwettstreit, gefeiert.

pdf 24Download Festprogramm

1995
1995
gschSZ 1995 0011995 wurde dass 25-jährige Bestehen, verbunden mit einem Konzert im Bürgerhaus, gefeiert.
2000
2000

2000 haben wir das 30-jährige Bestehen mit einem Jubiläumskonzert befreundeter Vereine auf dem Marktplatz in Biedenkopf begangen.

pdf 16Download Festzeitschrift zum 30jährigen Bestehen (PDF)

2005
2005

2005 feierten wir das 35-jährige Bestehen mit einem Konzert vor unserem Vereinslokal in der Oberstadtund unseren Grenzgang in Biedenkopf.

2010
2010

2010 wurde das 40-jährige Bestehen mit 11 befreundeten Vereinen, verbunden mit einem Jubiläumskonzert, auf dem Marktplatz in Biedenkopf begangen

2010

2010 zählte unser Verein 30 aktive und 134 passive Mitglieder.

Viele Aktivitäten, wie Ausflüge, Wanderungen und Feierlichkeiten, neben den Auftritten, geben dem Vereinsjahr seine Würze und Höhepunkte, sowie dem Spielmannszug Biedenkopf einen festen Platz im Kulturleben der Stadt Biedenkopf und dem Umland.

Hierzu gehören auch Konzertreisen, wie 1997 zur 700 Jahrfeier der Königlichen Feuerschützengesellschaft Eichstätt und in die Verschwisterungsstädte Biedenkopfs, wie 1999 nach Kesced'd in Ungarn oder 2004 nach La Charité in Frankreich.
Aktivitäten des Spielmannszugs während der über 50 Jahre seines Bestehens
Spielverpflichtungen
Seniorenzug 699
Jugendzug 84
Besuchte Orte
Seniorenzug 149
Jugendzug 35
Besuchte Wettstreite
Seniorenzug 32
Jugendzug 2

Weitere "Musikanten" gesucht

Wer Lust, ein wenig Talent und Spaß zum gemeinsamen Musizieren hat, ist beim Spielmannszug 1970 Biedenkopf e.V. an der richtigen Adresse.

Mehrere Nachwuchsgruppen werden zurzeit ausgebildet. Interessierter Nachwuchs ist ab dem 7.Lebensjahr willkommen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

In den Übungsstunden werden Notenlehre, musizieren und marschiehren vermittelt und geübt. Die typische Spielmannsmusik entsteht mit Trommeln, Flöten, Lyra Pauke und Becken. Auch Jugendliche und Erwachsene sind mit und ohne Vorkenntnisse gern gesehen. 

Die Musiker proben immer Donnerstags (außerhalb der Ferien) von 18 bis 21 Uhr in der Grundschule in Biedenkopf. 

Weitere Informationen gibt es über das Kontaktformular

Natürlich kann man den Spielmannszug auch für Veranstaltungen buchen.